Der Ammerndorfer Kulturzirkus






Ammerndorf – (mf) „Menschen, Tiere Sensationen“, waren bei der vierten Auflage des Ammerndorfer Kulturzirkus wieder zu bestaunen.
Mit den Besucherzahlen während der Veranstaltungen konnten die Organisatoren des Vereins zufrieden sein. Aus Platzgründen hatte man diesmal das Doppelzelt auf dem Sportgelände des TSV Ammerndorf aufgebaut. Mit „tollen Feuereffekten“ von Marc Vogel begann der Zirkusreigen, im Zelt. Draußen wurde danach ein Osterfeuer angezündet. „Mit Hirn Charme und Zitrone“ war das Motto der nächsten Veranstaltung. In einer unterhaltsamen Magie-Show begeisterte der Zauberkünstler, Thomas Otto, Groß und Klein. Musikalisch ging es beim dritten Event weiter. „What a Circus“, hieß das Motto der St. John`s Gospelsingers, aus Eibach. Die etwa 30 Sängerinnen und Sänger nahmen die Zuhörer mit auf eine Reise durch Rock, Pop, Gospel und Musical. Die in unserer Region bekannte Sängerin und Chorleiterin Jennifer Eder, hatte hier die Leitung. Mehr als 180 Kinder nahmen an den beiden Kindergalas teil. Unter der Leitung der erfahrenen Artistinnen und Artisten, des Zirkus Rondel, waren erstaunliche Darbietungen zu sehen. Die Clownerien, Jonglagenummern und Tierdressuren rissen das Publikum, im ausverkauften Zelt, zu wahren Begeisterungsstürmen hin. Infos: www.ammerndorfer-kulturzirkus.de


Fotos: Manfred Falk